Refresher Testamentsvollstreckung

Das Seminar ist leider ausgebucht! -- Bei Interesse mailen Sie bitte Ihre Kontaktdaten über das Kontaktformuar oder direkt an rolf.tilmes@ipwm.de

Die Testamentsvollstreckung ist ein interessantes Betätigungsfeld und oft eine sinnvolle Ergän-zung des Dienstleistungsportfolios – sei es für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wealth Manager / Private Banker oder freie Finanzdienstleister.

Als AbsolventIn des Kompaktstudiums Testamentsvollstreckung der EBS Executive School oder der Weiterbildungsprogramme anderer Ausbildungsinstitutionen (beispielsweise als „Zertifizierter Testamentsvollstrecker AGT“), als Fachanwalt für Erbrecht oder aber als Anbieter der Dienstleistung bietet Ihnen dieses Tagesseminar die notwendige Auffrischung Ihrer Kenntnisse.

Die Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick über den Stand der aktuellen Rechtsprechung und erläutert an vielen Beispielen aktuelle Fragestellungen aus der Praxis der Testamentsvollstreckung. Nutzen Sie diesen Wissensvorsprung für Ihre Arbeit mit Mandanten durch die Vermittlung der Kenntnisse und Diskussion mit einem herausragenden Referenten zum Thema Testamentsvollstreckung.
.

 

Referent

Dr. Michael Bonefeld

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Familienrecht

 

Programminhalte

1.    Aktuelle Rechtsprechung zur Testamentsvollstreckung und deren Auswirkung auf die Praxis

  • BGH: Keine Sittenwidrigkeit eines Behindertentestaments ohne konkrete Verwaltungsanweisungen an den Testamentsvollstrecker
  • OLG Köln: Erhebung der Jahresgebühr für die Betreuung bei einem Behindertentestament
  • OLG Hamburg: Entlassung eines Testamentsvollstreckers wegen übermäßiger Entnahme der Vergütung
  • OLG Braunschweig: Maßgebliche Gebühren für den Antrag des Testamentsvollstreckers auf Erteilung einer Bescheinigung über die Annahme des Amtes
  • OLG München: Grundbucheinsichtsrecht eines Miterben bei Bestehen einer Testaments-vollstreckung
  • OLG München: Pflichtverletzung in der Testamentsvollstreckung
  • OLG München: Löschung eines Testamentsvollstreckervermerks nach vollständiger Aufga-benerledigung
  • OLG München: Erhebung der Jahresgebühr für die Betreuung bei einem Behindertentes-tament
  • LG Bremen: Mündelsichere Anlage des Nachlasses im Jahr 2005 in einen offenen Immobilienfonds

 

2.    Ausgewählte Fragen zur Testamentsvollstrecker-Vergütung – typische Fehlerquellen und Streitpunkte

  • Änderung der Rechnung durch Testamentsvollstrecker möglich?
  • Wie bestimme ich den Bezugswert?
  • Gibt es unterschiedliche Bezugswerte? – Was ist bei Wertveränderungen?
  • Kann der Testamentsvollstrecker die Höhe der Vergütung bestimmen?
  • Wann gibt es Zuschläge, wann Abschläge?
  • Wer ist Schuldner der Vergütung?
  • Wann ist die Vergütung fällig?
  • Verjährungsfragen?
  • Was gilt bei mehreren Testamentsvollstrecker?
  • Auswirkungen des Aufwendungsersatzes auf die Vergütung?


3.    Praxishinweise für Testamentsvollstrecker

Programmlogistik

Dienstag, 31. März 2020

 

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 17:30 Uhr

Entspricht 6,5 CPD-Credits für EFA, CFP, CFEP

 

Ort: Financial Planning Standards Board Deutschland e.V., Frankfurt/Main